5 Minuten Aufguss

Ich wünsche mir den 5-Minuten-Aufguß zurück. Mit kräftig wedeln und der richtigen Aufgussmenge.

Nicht diese Dauerabbrühen, eventuell unterbrochen mit Honigkleckern oder den so beliebten Salzabreibungen, wo alle wie Lemminge dem Saunameister aus der Saunakabine mit seinem Salztöpfchen hinterher stürzen, um nach dem Martern der Haut nochmals die Schwitzkabine aufzusuchen.
Der gesundheitliche Wert ist für mich fraglich, da man zum einen in der Sauna nicht arbeiten soll, um den Kreislauf nicht unnütz zu belasten, und zum anderen spült der Schweiß das meiste wieder ab.

Ich möchte einfach nur ~ 10 Minuten ruhig in der Sauna schwitzen und dann zum Abschluss den nochmals gesteigerten Hitzreiz eines guten Aufgusses genießen.
Auch nicht unterhalten, durch das rumkauen auf gereichten Fruchtstücken, das Schlotzen an Wassereis und was es da sonst noch alles gibt. Ich höre schon die Einwände, man muss den Saunagästen was bieten.
Ok, dann bitte ein vernünftigen Aufguss und nicht ein Unterhaltungsprogramm.
Ich warte schon auf das erste Bühnenprogramm mit prominenten Gästen.
Volksmusik bei 90° Grad oder Hipp Hopp in der Erdsauna, viel Spaß.

Sauna – Catwalk für Füße

Wo schaut man hin, wenn man in der Saunakabine so vor sich hin schwitzt und nicht die Augen geschlossen hat?
Richtig, nach unten.  Und was sieht man da? Die Füße. Die eigenen, die des Nachbarn, die des Gegenüber. Die Saunabänke sind bedeckt mit Füßen. Und was es da manchmal zu sehen gibt deckt die ganze Weite des menschlichen Daseins ab.

Ich hab noch kein Körperteil gesehen, das so unterschiedlich gepflegt ist. Da sind wirklich sexy Füße dabei, die man anknabbern könnte, lackiert oder unlackiert, auf jeden fall gepflegt. Manche Damen versuchen auch mit Geschmeide dieses Körperteil aufzuwerten. Zehenringe oder Fußkettchen kämpfen hier, um das Lauforgan in rechtem Licht erscheinen zu lassen.
Auf das Gegenteil will ich nicht besonders eingehen, nur so viel dazu:
Ein Glück, das Badeschlappe nicht Schreien können.

Aufjüsse….

Aufgüsse in der Sauna, so vielfältig wie die Anzahl derer, die diese machen.

Jeder Aufgiesser hat seinen eigenen Stil, unglaublich. Bald bin ich so weit,
dass ich bei “Wetten dass …” antreten könnte mit der Wette: am Aufguss erkenne ich den Saunameister.
Mich würde mal interessieren, ob es schon Fan-Club’s gibt…
denn in vielen Anlagen höre ich vor dem Aufguss schon Getuschel in der Art.

Ach, der macht..,
Prima, der ist heute da..
Bei dem würde ich nicht …..,
Der macht das klasse …usw.

Es gibt welche, da hat man vor dem Aufguss schon einen Erguss zu ertragen. Da wird vor dem Anfang erzählt was und wie es gemacht wird, welche Wirkungen es auf Körper und Seele hat bla bla bla… und der andere Extremfall grüßt noch nicht einmal, wenn er herein kommt. Schüttet sprachlos das Wasser auf den Ofen, veranstaltet ein kleines Alibi-Wedeln und ist vor dem ersten Schweißtropfen wieder draußen.
Sauna, ein Leben zwischen den Extremen ;-)