Stau am Fußwämbecken

Sauna ist gesund!

So liest und hört man es überall und die Saunaberteiber werden auch nicht müde, mit solchen Hinweisen ihr Haus zu füllen.
Wer sich schon mal ernsthaft mit dem richtigen Ablauf des Saunabades befasst hat, stößt unweigerlich auf das unerlässliche Fußwärmbad am Ende des Schwitzgangs.

Steht man aber in den Saunaanlagen vor den Fußwärmbecken, fragt man sich oft, ob die Saunabetreiber ihr Wissen auch bis dahin erweitert haben? Warum man steht? Na, weil die paar Plätzchen total überlastet sind!

Ich kann nicht verstehen, warum diese Becken in den Anlagen nur in so einer geringen Anzahl angeboten werden.

Die Aussage “Die Leute nutzen sie ja nicht” kann ich nicht gelten lassen. Wie sollen die Leute etwas nutzen, wenn sie überhaupt keine vernünftige Chance dazu haben?

Zum Glück gibt es in der Deutschen Saunalandschaft einige Bäder, die das erkannt haben und zum Teil recht ansprechende Lösungen, auch für mehr Gäste (!) gefunden haben.
Seltsam, das sich dort auch mehr Leute ein Fußwärmbad gönnen, oder?

Hinterlasse eine Antwort